Ciadit Suisse

Ciadit für soziales Engagement

ciadit-fuer-soziales-engagement

Newsletter
Newsletter

Unsere BIO Program
unser-bio-programm

 

HÄUFIGE FRAGEN

 

1. Werden Schaben durch Schmutz erzeugt? Reicht gründliches Putzen, um sie zu beseitigen oder fernzuhalten?

2. Ich hatte ein Problem mit Schaben und habe sie mit einem handelsüblichen Insektenvertilgungsmittel bekämpft. Aber obwohl ich viele tote Schaben fand, trat das Problem nach wenigen Wochen erneut auf. Gewöhnen sich Schaben an die Insektizide?

3. Ich habe ein Problem mit Schädlingen. Muss ich eine Fachfirma rufen oder kann ich es allein lösen?

4. Ich habe eine Fachfirma wegen Schabenbefall gerufen, aber schon nach wenigen Tagen schienen es sogar mehr zu werden... was kann passiert sein?

5. Ich habe ein Problem mit Schabenbefall: Es scheinen sogar zwei verschiedene Arten zu sein. Ist das möglich?

6. In unserer Hausgemeinschaft wurde eine Maßnahme zur Schädlingsbekämpfung vorgenommen, aber das Produkt war völlig geruchlos... sind wir betrogen worden?

7. Ich hatte ein großes Rattenproblem und habe eine Rattenbekämpfungsmaßnahme durchführen lassen. Das war vor zwei bis drei Tagen, und ich sehe immer noch welche. Muss ich noch eine Maßnahme machen lassen, vielleicht mit einem anderen Gift?

8. Ich habe Schaben im Waschbecken gesehen: Kommen sie durch den Abfluss?

9. Ich habe ein paar Schaben im Haus gesehen, muss ich mir Sorgen machen?

10. Kann man mit einer Schädlingsbekämpfungsmaßnahme Ungezieferbefall wirklich definitiv beheben?

 

Frage: Werden Schaben durch Schmutz erzeugt? Reicht gründliches Putzen, um sie zu beseitigen oder fernzuhalten?

Antwort: Nein in beiden Fällen. Schaben verbreiten sich wie alle schädlichen Organismen auf verschiedene Weise: mit Warenverkehr, mit Verkehrsmitteln und auch aktiv, indem sie sich von einer Wohnung (oder Gebäude) zum nächsten bewegen. Die Einhaltung der Grundregeln für die Reinigung macht ihnen das Leben schwerer, aber beseitigt sie nicht und reicht nicht aus, um einen Befall zu vermeiden.

Frage: Ich hatte ein Problem mit Schaben und habe sie mit einem handelsüblichen Insektenvertilgungsmittel bekämpft. Aber obwohl ich viele tote Schaben fand, trat das Problem nach wenigen Wochen wieder auf. Gewöhnen sich Schaben an die Insektizide?

Antwort: Nein. Die Schabenarten in unserem Land vermehren sich mit sog. Ootheken, den Eipaketen, die extrem widerstandsfähig und praktisch undurchlässig für Insektizide sind und sich nach einer gewissen Zeit öffnen (in der Regel mehrere Wochen). Eine einzelne Bekämpfung mit Insektizid beseitigt die ausgewachsenen und die jungen Exemplare, aber sie hat keine Wirkung auf die Eier, die zudem meist an schwer erreichbaren Orten versteckt werden. Wenn sie sich dann öffnen, wiederholt sich das Phänomen. Die handelsüblichen Produkte sind gedacht, um Probleme kleinen Ausmaßes zu lösen, aber in den meisten Fällen sind sie nicht geeignet, um wirkliche Fälle von Verseuchung zu beheben.

 

Frage: Ich habe ein Problem mit Schädlingen. Muss ich eine Fachfirma rufen oder kann ich es allein lösen?

Antwort: Das “Do-it-yourself” in diesem Bereich ist immer mit großen Risiken verbunden, denn um ein Ungezieferproblem zu lösen, muss man es identifizieren und spezifisch darauf reagieren. Dazu braucht man umfangreiches Fachwissen, das man durch Ausbildung und Erfahrung erwirbt. Außerdem enthalten die meisten Produkte, die zur Bekämpfung von Insekten und Nagern verwendet werden, einen gewissen Grad an Toxizität, und unsachgemäßer Gebrauch kann zu größeren Problemen führen als dem des bekämpften Befalls. Wenn man sich an eine Fachfirma wendet, garantiert dies einen größeren Erfolg in geringerer Zeit.

 

Frage: Ich habe ein Problem mit Schädlingen. Muss ich eine Fachfirma rufen oder kann ich es allein lösen?

 

Antwort: Das “Do-it-yourself” in diesem Bereich ist immer mit großen Risiken verbunden, denn um ein Ungezieferproblem zu lösen, muss man es identifizieren und spezifisch darauf reagieren. Dazu braucht man umfangreiches Fachwissen, das man durch Ausbildung und Erfahrung erwirbt. Außerdem enthalten die meisten Produkte, die zur Bekämpfung von Insekten und Nagern verwendet werden, einen gewissen Grad an Toxizität, und unsachgemäßer Gebrauch kann zu größeren Problemen führen als dem des bekämpften Befalls. Wenn man sich an eine Fachfirma wendet, garantiert dies einen größeren Erfolg in geringerer Zeit.

 

Frage: Ich habe eine Fachfirma wegen Schabenbefall gerufen, aber schon nach wenigen Tagen schienen es sogar mehr zu werden... was kann passiert sein?

 

Antwort: Das ist ein ganz normales Phänomen. Die Insektizide, die für die Bekämpfung dieser Insekten verwendet werden, wirken innerhalb von mehreren Tagen, und die vergifteten Schaben werden weniger, lassen sich aber auch mitten am Tag sehen. So hat man den Eindruck, dass das Phänomen sich verschlimmert, während es sich nur um “wandelnde Tote” handelt... Nach ein paar Tagen werden sie ganz verschwinden.

 

Frage: Ich habe ein Problem mit Schabenbefall: Es scheinen sogar zwei verschiedene Arten zu sein. Ist das möglich?

 

Antwort: Tendentiell nicht, es ist eher ungewöhnlich, dass eine Überlagerung von zwei verschiedenen Arten eintritt. Wahrscheinlicher ist, dass es sich um Exemplare in verschiedenem Alter handelt (junge und ausgewachsene Tiere), die verschiedene Färbung und Formen haben. Die Tatsache, dass Exemplare in verschiedener Größe vorhanden sind, weist jedoch darauf hin, dass der Befall in einem recht fortgeschrittenen Stadium ist.

 

Frage: In unserer Hausgemeinschaft wurde eine Maßnahme zur Schädlingsbekämpfung durchgeführt, aber das Produkt war völlig geruchlos... sind wir betrogen worden?

 

Antwort: Nein. Es gibt noch diese alte Auffassung, nach der ein gutes Ungeziefervertilgungsmittel unbedingt “stinken” muss. Tatsächlich sind die besten Produkte, die heutzutage verwendet werden, absolut geruchlos. Außerdem kommt der wahrgenommene Geruch häufig vom Lösungsmittel und nicht von dem Wirkstoff selbst, er hat daher absolut nichts mit der tatsächlichen Wirksamkeit des Produkts zu tun.

 

 Frage: Ich hatte ein großes Rattenproblem und habe eine Rattenbekämpfungsmaßnahme durchführen lassen. Das war vor zwei bis drei Tagen, und ich sehe immer noch welche. Muss ich noch eine Maßnahme machen lassen, vielleicht mit einem anderen Gift?

 

Antwort: Nein, das ist ganz normal. Rattengifte wirken nie unmittelbar, weil die Nager die Verbindung zwischen dem Verzehr des Köders und dem Tod erkennen und sie dann nicht mehr fressen würden. Die Wirkung einer Rattenbekämpfungsmaßnahme erkennt man nach mindestens einer Woche, also der erforderlichen Zeit, damit das Gift seine Wirkung entfaltet, ohne dabei die Zielgruppe in Alarm zu versetzen. Außerdem sind Nager generell und Ratten besonders ziemlich misstrauisch und häufig vergehen einige Tage, bis sie sich trauen, die Köder zu fressen.

 

 Frage: Ich habe Schaben im Waschbecken gesehen: Kommen sie durch den Abfluss?

 

Antwort: Absolut nicht. Abflüsse sind mit einem Syphon als Geruchsverschluss versehen, und Schaben sind nicht in der Lage, ihn zu überwinden. Wenn Schaben im Waschbecken (oder in der Badewanne oder Dusche) zu sehen sind, kommt das daher, dass sie, von der Feuchtigkeit angezogen, von außen hineinkriechen, aber dann nicht mehr herauskönnen.

 

 Frage: Ich habe ein paar Schaben im Haus gesehen, muss ich mir Sorgen machen?

 

Antwort: Tendenziell ja. Bei Schädlingsbefall gilt die 10%-Regel, d.h. man sieht nur 10% von der Zahl, die tatsächlich vorhanden ist (aber verborgen bleibt). Wenn man wiederholt Schädlinge sieht, heißt dass, das ein Befall vorhanden oder mindestens im Anfangsstadium ist.

 

Ciadit Suisse

Kunden Bereich

Kunden Bereich

HACCP
HACCP

Frettchen & Falken

frettchen-falken

fsdvss

Folgen Sie uns auch hier

Folgen Sie uns auch hier

 

Partner und Lieferanten

partner-und-lieferanten

Freunde der Natur

freunde-der-natur